TYPO3 CMS/TypoScript: Subnavigation ausgeklappt / Navigationspunkte aktiv

Eine häufige Anforderung im TYPO3 CMS Umfeld ist, dass beim Aufruf der Domain / Website www.domain.tld ein Navigationspunkt "Home / Startseite" als aktiv gekennzeichnet oder eine Subnavigation / Untermenü ausgeklappt werden soll.

Navigationen werden im TYPO3 CMS mittels TypoScript und im neueren Einsatzgebiet mit FLUID umgesetzt. In unserem Fall gehen wir von einer Generierung der Navigation mit TypoScript aus. Rufen wir die Startseite auf, so soll in der Hauptnavigation der Menüpunkt "Home / Startseite" visuell als aktiv gekennzeichnet werden.

Aufbau im TYPO3 CMS - Startseite aktiv setzen:

[ID: 1] Mein TYPO3 Projekt (Startseite)
[ID: 10] Sysfolder - Hauptnavigation
[ID: 11] -- Home / Startseite (Verweis auf ID 1)

Die Seite mit der ID 1 wird beim Aufruf der Domain www.domain.tld aufgerufen und unser TypoScript gibt alle Seiten aus dem Sysfolder mit der ID 10 bei der Generierung der Hauptnavigation aus. Jetzt muss der Verweis mit der Seiten-ID 11 als aktiv gekennzeichnet werden. Dafür bietet das TypoScript die Möglichkeit im HMENU, eine … weiterlesen »

Tags: , , , , ,
von Jörg am 07.02.2016, unter TYPO3. Keine Kommentare

TYPO3 CMS: Datei- und Ordnerstruktur

Jede TYPO3 CMS Grundinstallation verfügt über eine vordefinierte Datei- und Ordnerstruktur. Dabei wird für die Ausgabe von redaktionellen Daten (Bilder, Texte, PDF-Dokumente, ...) hauptsächlich auf das Verzeichnis "fileadmin/" zugegriffen. Alle Daten in dem Ordner "fileadmin/" sind öffentlich zugänglich und werden somit auch von jeder Suchmaschine indexiert. Alle Dateien- und Ordner im Verzeichnis "fileadmin/" sollten gut strukturiert sein, um die Wiederverwendbarkeit und Auffindbarkeit zu gewährleisten.

Vorteile einer gut überlegten Struktur:

  • Jeder TYPO3 CMS Entwickler findet sich sofort in der bekannten Struktur zurecht.
  • Userfunc-, TypoScript-Dateien die statische abgelegt werden, können problemlos in anderen Projekten wiederverwendet werden, da sie immer die gleiche Struktur aufweisen.
  • Der Redakteur weiß sofort, wo er seine Dateien im fileadmin/ ablegen kann. Faktor Zeit und Struktur.

Zusätzlich zum Ordner "fileadmin/", befinden sich auf der selben Ebene noch weitere Ordner, … weiterlesen »

Tags: , , , , , , ,
von Jörg am 06.02.2016, unter TYPO3. Keine Kommentare

TYPO3 CMS: RTE – Eingebettete Objekte (iframe, object, embed) erlauben

Im Richt-Text-Editor (RTE) des TYPO3 CMS ist es mit der Standardkonfiguration nicht möglich eingebettete Objekte zum Beispiel von Soundcloud, YouTube, Vimeo, Dailymotion, Flickr, uvm. einzubinden. Der Rich-Text-Editor wird die HTML-Tags iframe, object und embed beim Speichern im TYPO3 CMS Backend verwerfen und nicht in der Datenbank des gewünschten tt_content Elements hinterlegen.

Abhängig vom tt_content Element und/oder der eingesetzten Extension, wird über die Einbindung eines HTML-Bereiches (plain/text) der HTML-Tags gearbeitet. In Extensions wie "news" und den klassichen Content-Elements "Text", "Text mit Bild", ... ist es nicht möglich einfach HTML-Code einzubauen. Die folgende Konfiguration des Rich-Text-Editors (RTE) ist über die … weiterlesen »

Tags: , , , , , , , , ,
von Jörg am 05.02.2016, unter TYPO3. 1 Kommentar

Linux: IPTables Firewall zum Schließen offener Ports (IPv4/IPv6)

Es existieren Siturationen, bei denen ein Port auf dem Server nicht für die Öffentlichkeit sichtbar sein muss. Ein offener Port kann eine Angriffsquelle und Sicherheitslücke darstellen. Ein Beispiel ist sehr gut bei dem Monitoring Tool namens "munin" zu sehen. Nach der Installation unter Debian/Ubuntu mittels "apt-get install munin-node munin", wird der Port 4949 für die Öffentlichkeit geöffnet. Das Monitoring Tool besitzt standardmäßig eine Whilelist an erlaubten IP-Adressen um die Daten abzurufen, jedoch muss der Port nicht unnötigt für alle geöffnet sein.
Sicherheitshalber sollten Ports nur für bestimmte Server oder feste IP-Adressen verfügbar sein.

Hinweis: Wenn ein Port geschlossen wird, sind Dienste die an diesem Port lauschen, nicht mehr von extern erreichbar. Daher müssen, falls benötigt, Ausnahmen für die entsprechende Firewall definiert sein.

Dieses Beispiel bezieht sich auf die klassischen IPTables unter Ubuntu/Debian mit IPv6. Bitte denkt daran die Ports … weiterlesen »

Tags: , , , , , , , , ,
von Jörg am 23.01.2016, unter Linux/Server. Keine Kommentare

TYPO3 CMS Version 7.x: composer.json phpunit installieren

Das Testen von Programmcode wird in der heutigen Entwicklungsphase immer wichtiger. In den neuen TYPO3 CMS Versionen 7.x wird ein großer Wert auf das composer Autoloading und Paketmanagement gelegt. Die ehemalige phpunit Extension im TYPO3 TER ist nicht mehr mit den neueren TYPO3 CMS Versionen kompatibel und somit kann PHP-Unit ab sofort über composer problemlos installiert werden. In der composer.json muss ein Eintrag für das PHPUnit von GitHub bzw. Packagist vorliegen. Nach der Aktualisierung der composer.json Datei, muss der Befehl "composer update" ausgeführt werden, sodass PHP-Unit … weiterlesen »

Tags: , , , , ,
von Jörg am 15.01.2016, unter TYPO3. Keine Kommentare